Amsterdam Tipps

Amsterdam Tipps – Was sollte man gesehen haben?

Immer eine Reise wert ist die niederländische Hauptstadt Amsterdam. Die Metropole ist eines der beliebtesten Ziele für einen Städtetrip – und das völlig zurecht. Dort gibt es mehr Brücken als in Paris, mehr Kanäle als in Venedig und ein überaus aktives Nachtleben. Hinzu kommen zahlreiche Museen und Einkaufsmöglichkeiten. Ein weiterer Vorteil ist die vergleichsweise kurze Anreise. Aus Westdeutschland kann man Amsterdam in drei bis vier Stunden mit dem Auto erreichen. Auch die Bahnverbindungen sind sehr gut und der Flughafen Shiphol ist ein internationales Drehkreuz, das von vielen deutschen Flughäfen aus angeflogen wird. Seit einigen Jahren besteht zusätzlich die Möglichkeit, mit Fernbussen anzureisen. In den folgenden Zeilen gibt es viele Amsterdam Tipps für eine perfekte Städtereise Amsterdam.

Amsterdam Aktivitäten

Alle Orte aufzuzählen, die einen Besuch lohnen, würde den Rahmen sprengen. Daher zunächst eine kurze Liste mit einigen Amsterdam Reisetipps:

  • Rundfahrt in den Grachten
  • Shopping in Amsterdam
  • Anne Frank Haus
  • Kunstmuseen wie Rijksmuseum, Van Gogh-Museum und Stedelijk Museum
  • Brauereiführung im Heineken Experience
  • Rotlichtviertel De Wallen
  • Party auf dem Leidseplein und Museumplein
  • Wissenschaftliches Zentrum Nemo
  • Artis Zoo
  • Coffeshops

Grachten-Rundfahrt

Einer der besten Geheimtipps Amsterdam ist es, die Stadt als Erstes vom Wasser aus zu erkunden. Bei einer Grachtenrundfahrt erlebt der Reisende gleich die Besonderheit der wasserreichen Metropole und kommt an den wichtigsten Sehenswürdigkeiten vorbei. So erhält man eine erste Orientierung – und die Bootsführer geben in der Regel tolle Tipps zum Thema „Amsterdam interessante Orte“.

Shopping

Wer den Städtetrip nach Amsterdam zum Einkaufen nutzen möchte, der ist in den 9 STraatjes goldrichtig. Mitten im historischen Grachtenviertel befinden sich neun enge Gassen, an denen sich zahlreiche Boutiquen, Cafés, Restaurants und Schmuckläden angesiedelt haben. Hier lässt es sich wunderbar Shoppen – und das in einem Ambiente mit ganz viel Charme. Luxus-Einkaufsmöglichkeiten gibt es im Museumsviertel an der P.C. Hofstraat. Das wohl beliebteste Kaufhaus De Bijenkorf befindet sich am Damplatz. Dort haben sich viele bekannte Markengeschäfte niedergelassen. Große Einkaufsstraßen im Zentrum sind die Leidsestraat und die Kalverstraat. Wer an Antiquitäten und Second-Hand-Ware interessiert ist, für den ist das Spiegelviertel einer der besten Amsterdam Reisetipps. Einer der weniger bekannten Amsterdam Tipps für Shoppingbegeisterte ist die Beethovenstraße, an der sich zahlreiche Modegeschäfte und Parfümerien niedergelassen haben, die eher in die Luxus-Kategorie fallen.

Anne Frank Haus

Einer der wichtigsten Amsterdam Tipps ist ein Besuch im Anne Frank Haus. Dort kann man eintauchen in ein dunkles Kapitel der Geschichte und das Leben von Anne Frank und ihrer Familie nachempfinden.

Kunstmuseen

In Amsterdam gibt es außerdem viele Kunstmuseen. Das wichtigste und zugleich größte ist das so genannte Rijksmuseum, aber auch das Van Gogh-Museum und das Stedelijk Museum lohnen einen Besuch. Für Kunstliebhaber ist die niederländische Hauptstadt ein echtes Mekka.

Heineken Experience

Einblick in die niederländische Braukunst gibt es im Heineken Experience. Dort wird die Geschichte des bekannten Bieres an dem ehemaligen Standort der Brauerei vorgestellt. Außerdem befinden sich hier mehrere Attraktionen, die einen Besuch zu einem herausragenden in der Liste der Amsterdam Tipps macht.

Besuch im Rotlichtviertel

Zum legendären Amsterdamer Rotlichtviertel muss eigentlich gar nicht mehr viel gesagt werden. Es ist nicht nur ein Vergnügungsviertel, sondern inzwischen ein absoluter Touristen-Hotspot, den man einfach erlebt haben muss – am besten bei Nacht. Auch geführte Touren oder Pub-Crawling sind möglich.

Amsterdam Tipps für junge Leute

Wer ordentlich Party machen will, der ist auf dem Leidseplein und dem Museumplein genau richtig. Hier reihen sich Bars, Discos und Kneipen aneinander, so dass für jeden das passende Etablissement dabei sein dürfte. Einer der besten Amsterdam Geheimtipps mit jeder Menge Flair ist das Jordaan Viertel mit seinen urgemütlichen Kneipen und Cafés.

Das wissenschaftliche Zentrum Nemo

Zur Kategorie „Amsterdam interessante Orte“ gehört zweifelsohne das wissenschaftliche Zentrum Nemo, in dem das Anfassen ausdrücklich erwünscht ist. Hier können viele spannende und auch lustige Experimente durchgeführt werden. Das größte Wissenschaftszentrum des Landes befindet sich in einem architektonisch reizvollen Gebäude in unmittelbarer Nähe zum Hauptbahnhof.

Artis Zoo

Mitten im Zentrum Amsterdams liegt der Artis Zoo. Der Tierpark beherbergt über 8000 Tiere in knapp 800 Arten. Außerdem gibt es ein Planetarium, ein Aquarium, ein Insektarium sowie zoologische und geologische Museen. Gerade für Familien mit Kindern ist ein Besuch eine willkommene Abwechslung vom Sightseeing-Programm in der Stadt. Aber auch für Paare oder Singles ist ein Zoobesuch einer der lohnendsten Amsterdam Tipps.

Coffeshops

Ein unverzichtbarer Bestandteil einer jeden Reise in die niederländische Hauptstadt ist der Besuch eines Coffeeshops. Diese sind ein wichtiger Bestandteil des kulturellen Lebens. In den Cafés können weiche Drogen erworben und legal konsumiert werden. Auch ohne den Konsum derartiger Substanzen ist es ein Erlebnis, das Flair eines Coffeeshops zu entdecken.

Fortbewegung

Es gibt viele Möglichkeiten, zu den besten Amsterdam Tipps zu gelangen. Die Verkehrs-Infrastruktur macht eine Erkundung der Stadt einfach. Für eilige Urlauber gibt es Hop-on-/Hop-off-Busse, mit denen die wichtigsten Sehenswürdigkeiten abgeklappert werden können. Darüber hinaus besteht neben Linienbussen die Möglichkeit, sich mit der Metro oder Tram fortzubewegen. Hier kann man sich zwischen Einzeltickets und Tagestickets entscheiden. Einer der besten Amsterdam Insider Tipps ist es, sich die iAmsterdam Card anzuschaffen, mit der man alle öffentlichen Verkehrsmittel kostenlos nutzen kann und freien Eintritt in mehrere Museen hat. Den Pass gibt es für zwei oder drei Tage. Wer sich wie die Einheimischen fortbewegen möchte, der sollte zum Fahrrad greifen. Denn die Niederlande sind eine absolute Radfahrer-Nation. Für eine erste Erkundungstour bietet sich zudem eine Grachtenrundfahrt an. Dabei sieht man die wichtigsten Sehenswürdigkeiten Amsterdam vom Wasser aus und gewinnt eine gute Orientierung.

Schnäppchen mit Freunden Teilen:

Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail

Mehr Reiseschnäppchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wilkommen zum V.I.P Club